Start Fußball Historie Saison 2014/ 2015 D-Jugend 2015

D-Junioren - Saison 2014/15 - Kreisliga B

D-Junioren - Saison 2014/15 - Kreisliga B

 

 


D-Junioren 2014/15 - hintere Reihe von links: Trainer Malte Mönnig, Thies Lander, Luca Rolf, Dominik Weisbrich, Michel Johannesmann (E-Jugend), Henrik Ellerbrock, Alban Musa und Trainer Paul Huxohl.
vorne: Jan Koch, Giacomo Musicale, Bastian Rojahn, Niclas Vogt, Torben Richter, Hannes Lammering und Julian Lamm.

 

Zum Spielplan/Tabelle



SV Versmold - SV Häger  2:3 (1:1)

In den ersten 15 Minuten zeigte sich Häger von seiner besten Seite und setzte den Gegner unter Druck. Folge der guten Anfangsphase war in der neunten Minute das 1:0 durch Thies Lander. In der 20. Minute gelang den Versmoldern der Ausgleich. Fünf Zeigerumdrehungen dauerte es bis Torben Richter eine Ecke in den Strafraum brachte und ein SpVg-Verteidiger den Ball ins eigene Tore beförderte. Mit dem Pausenpfiff fiel das 2:2 per direktem Freistoß (30.).
Nach der Pausen spielte der „kleine HSV“ nicht mehr so druckvoll wie in Halbzeit eins. So bekam auch Versmold Möglichkeiten in Führung zu gehen. In der letzten Minute der regulären Spielzeit landete Henrik Ellerbrock aber noch den „Lucky Punch“. Aus 20 Metern versenkte er den Ball in die Maschen und bejubelte am Ende den ersten Auswärtsdreier.

Weiter geht es nach den Herbstferien am 18.10. bei TSV Amshausen II (12:00 Uhr).

Häger spielte mit: Vogt - Musicale, Musa, Ellerbrock, Lamm - Lander, Richter, Janker - M. Johannesmann. Eingewechselt: Weisbrich und Lammering.

Torfolge: 0:1 Lander (9.), 1:1 (20.), 1:2 Eigentor (25.), 2:2 (30.), 2:3 Ellerbrock (59.).

 


SV Häger - TuS Solbad II  0:5 abgebrochen

Nicht nur sportlich erlebte die D-Jugend des „kleinen HSV“ einen rabenschwarzen Samstag. Häger agierte nach der blitzschnellen Gästeführung (3.) mit Feldvorteilen und machte das Spiel. Bastian Rojahn scheiterte frei vor dem Torhüter (11.). Danach ließen es sich die Solbäder nicht nehmen, ihre einzigen beiden Torchancen vor der Pause zu nutzen und auf 0:3 zu erhöhen (21./30.).

In den zweiten 30 Minuten agierten die sowieso personal arg gebeutelten Hägeraner weiter unglücklich. So verletzte sich Abwehrchef Alban Musa beim Stand von 0:5 am Ellbogen und musste vom Krankenwagen abgeholt werden. Nach der Behandlungspause wurde die Partie abgebrochen.
Die frohe Botschaft kam bereits am Montag: Alban erschien beim Training und kickte vorsichtig gegen den Ball (siehe Bild) - vielleicht war die Verletzung doch nicht so schlimm wie gedacht. Spätestens nach den Ferien greift er wieder an.
Am nächsten Samstag (10 Uhr) reisen wir zu Tabellennachbarn SpVg. Versmold, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen!
Häger spielte mit: Vogt - Musicale, Musa, Ellerbrock - Rojahn, J. Koch, Lander, Jander - Weisbrich. Eingewechselt: Lamm und Lammering.



 


SV Brackwede II - SV Häger  6:1 (2:0)

Auf dem größten Aschenplatz im Bielefelder Raum agierte Häger von Beginn an nicht energisch genug um den Gegner unter Druck zu setzen. Nach einem Missverständnis in der Abwehr fiel das 0:1 (5.). Mit dem zweiten Torschuss erhöhten die Gastgeber (14.). Im weiteren Spielverlauf zeigte sich immer mehr die fehlende Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen. Kurz vor Schluss gelang Thies Lander das einzige Hägeraner Tor, was jedoch eher einem „Ehrentreffer“ glich (55.).

Am nächsten Samstag (12:30 Uhr) kommt TuS S. Ravensberg II in der Oberwelland-Park.

Häger spielte mit: Vogt - Musicale, Ellerbrock, Musa, P. Beine - Rojahn, Richter, Lander - Weisbrich. Eingewechselt: Lammering.

Torfolge: 1:0 (4.), 2:0 (14.), 3:0 (37.), 4:0 (41.), 5:0 (48.), 5:1 Lander (55.), 6:1 (60.).

 


SV Häger - SV Gadderbaum II  4:1 (2:0)

Im ersten Heimspiel der Saison gab es für die D-Jugend des „kleinen HSV“ auch den ersten Dreier. Von Beginn an übte Häger großen Druck auf die gegnerische Hintermannschaft aus. Nach einer Ecke stand Bastian Rojahn genau richtig und fälschte den Ball zum 1:0 ab (8.). In der 23. Minute erhöhte Henrik Ellerbrock per Fernschuss auf zwei Tore Vorsprung. Nach dem Pausentee gelang Thies Lander der dritte Hägeraner Treffer (36.). Dem zwischenzeitlichen 3:1 (45.) ließ erneut Lander die Entscheidung zum 4:1-Endstand folgen (52.).

Am nächsten Samstag (11 Uhr) reisen wir zum SV Brackwede ans Bielefelder Gleisdreieck.

Häger spielte mit: Vogt - Musicale, Ellerbrock, Musa, P. Beine - Rojahn, Richter, Lander - Weisbrich. Eingewechselt: J. Koch und Lammering.

Torfolge: 1:0 Rojahn (8.), 2:0 Ellerbrock (23.), 3:0 Lander (36.), 3:1 (45.), 4:1 Lander (56.).

 


Kreisliga B: SC Halle II - SV Häger  1:0 (1:0)

Unsere D-Jugend erwischte keinen guten Start in die Saison. Bereits nach wenigen Minuten merkte man vielen Spielern an, wie unkonzentriert sie agierten. Besonders in der Rückwärtsbewegung präsentierten wir uns mit reichlich Steigerungspotenzial. Folgerichtig fiel in der 27. Minute das Tor des Tages, als Keeper Niclas Vogt den Ball erst einige Zentimeter hinter der Linie stoppen konnte. Im weiteren Spielverlauf ließen Thies Lander, Bastian Rojahn und Dominik Weisbrich die größten Chancen auf einen Ausgleich liegen. Ohne Einwechselspieler fehlte am Ende die Kraft.

Am nächsten Samstag (12:30 Uhr) treffen wir im ersten Heimspiel auf den SV Gadderbaum!

Häger spielte mit: Vogt - Musicale, Musa, J. Koch - Rojahn, Richter, Ellerbrock, Lander - Weisbrich.


Pokal: SV Häger - VfL Theesen  0:6 (0:1)

Gegen die klar favorisierten Theesener leistete Häger lange Widerstand. Henrik Ellerbrock hatte per indirektem Freistoß gar die Chance, den „kleinen HSV“ in Führung zu schießen (17.). Bitter, dass kurz vor der Pause doch noch das 0:1 für den A-Ligisten fiel (28.). Im zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Gastgeber phasenweise unkonzentriert, was sich in drei Toren innerhalb weniger Minuten niederschlug. Am Ende war das Trainerteam Huxohl und Mönnig dennoch zufrieden mit seiner Elf.
Am Samstag (12:15 Uhr) steht der Ligaauftakt beim SC Halle II an - klares Ziel: Auswärtssieg!

Häger spielte mit: Vogt - Musicale, Richter, Musa, Lamm - Lander, Ellerbrock, Koch - Weisbrich.
Eingewechselt: M. Johannesmann, Rojahn und Rolf