Start Fußball Historie Saison 2013/ 2014 Minis 2014

Minis 2014

 

Mini-Kicker Saison 2013/14

 

Oben v.l.n.r. Betreuer Marcus, Trainer Felix und Olli. Mittlere Reihe: Florian Niemeyer, Fredi Miksch, Ercan Cr, Danielle Kesegi, Kurts Verkalis, Luis Schlarmann. Unten: Anton Stellbrink, Robin Gehring, Theo Stellbrink und Luca Geweke. Es fehlt: Ida Heeren.

 

Minikickerturnier in Fabbenstedt

Am 22. Juni 2014 ging es für uns zum Turnier nach Fabbenstedt (Espelkamp). Die Fahrzeit betrug etwa eine Stunde, aber wir wollten uns einmal mit ganz anderen Mannschaften messen! Es wurde in 3 Gruppen mit je 5 Teams gespielt. Nur die Gruppenersten und der beste Gruppenzweite kamen ins Halbfinale. Wir trafen in Gruppe A auf TuS Levern, SVE Börninghausen, SC Hille und TuRa Espelkamp 1.

TuRa Espelkamp I – Häger 0:2
Von Anfang an waren wir das bessere Team. Es wurde zunächst nur selten wirklich gefährlich, doch dann traf Felix Weigang zum Verdienten 1:0. In der Abwehr um Robin Gehring und Béla Gramsch standen wir sehr sicher und ließen nichts zu, Kurt Verkalis behauptete sich immer wieder im Zweikampf, Jan Weigang und Fabian Speck zeigten keine Angst, obwohl die Gegner einen Kopf größer waren. Ida Heeren wurden in der Offensive von Florian Niemeyer und Luka Geweke unterstützt. Alle hatten einige starke Szenen, aber etwas Pech im Abschluss. Kurz vor Schluss traf Fredi Miksch zum 2:0.

Häger – SC Hille I 0:0
Hille war ebenfalls mit einem Sieg gestartet. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und es gab nur wenige Torchancen. Luka Geweke, Ida Heeren und Florian Niemeyer spielten im Sturm, bissen sich aber an den zähen Gegnern "die Zähne" aus. Ercan Cakar und Fredi Miksch versuchten im Mittelfeld immer wieder die Stürmer in Szene zu setzen. Auch für Felix und Jan Weigang gab es kein Durchkommen. In den letzten Minuten gab es noch einen Freistoß für uns, der leider knapp am Tor vorbei segelte. So blieb es torlos.

Häger – SVE Börninghausen 3:0
Die offensiv ausgerichtete Hägeraner Mannschaft machte das, was zu tun war: hinten standen wir weiter sicher und vorne traf Fredi Miksch gleich dreimal. Nun waren alle SpielerInnen richtig "warm". Es wurde ständig fliegend gewechselt, sodass im Sturm neben Ida Heeren, Florian Niemeyer und Kurts Verkalis auch die Bambinis Luka Geweke, Jan und Felix Weigang sowie Fabian Speck "wirbelten". So blieben wir unberechenbar und hatten weitere Chancen zu einem höheren Sieg. Robin Gehring und Béla Gramsch räumten hinten (fast) alles ab. Unser "Tormädchen" Danielle Kesegi griff mutig ein, wenn es nötig war und blieb wieder ohne Gegentor!

Häger – TuS Levern 1:0
Ganz starkes Spiel von uns, aber auch Levern hielt toll dagegen. Es wurde mehr gekämpft und gegrätscht als Fußball gespielt. Doch dann setzte sich Florian Niemeyer energisch durch und flankte auf Ida Heeren, die den halbhohen Ball auf den linken Pfosten weiterleitete. Felix Weigang stand da, wo ein Torjäger stehen muss und staubte zum 1:0 ab! Es blieb beim 1:0!Wir schafften es als bester Gruppenzweiter (10 Punkte, 6:0 Tore) ins Halbfinale! Hille hatte ein Tor mehr geschossen als wir (10 Punkte, 7:1 Tore).

Halbfinale: Preußen Espelkamp – Häger 0:1
Preußen Espelkamp, Sieger der Gruppe B, machte Druck, aber wir hielten dagegen! Es wurde sehr stark gekämpft, Verteidiger Robin Gehring "flog" in einige Zweikämpfe. Insgesamt war das Spiel sehr ausgeglichen. Aber unsere Minis wollten ins Finale. Luka Geweke und Felix Weigang spielten ein starkes Pressing und ließen die Espelkamper nicht aus der eigenen Hälfte kommen. Luka Geweke eroberte den Ball und spielte zu Felix Weigang, der Florian Niemeyer völlig frei vor dem Tor sah und blitzschnell abspielte. Flori behielt die Nerven und traf zum 1:0. Die sieggewohnten Espelkamper antworteten mit wütenden Angriffen. Kurts Verkalis, Fredi Miksch und Ercan Cakar im Mittelfeld sowie Béla Gramsch und Robin Gehring in der Abwehr hatten alle Hände voll zu tun. Da wir ständig rotierten, ließen die Kräfte nicht nach und auch unsere ganz jungen Spieler Fabian Speck und Jan Weigang halfen mit, den Sieg zu verteidigen. Zweimal schien der Ausgleich ganz nahe, aber Danielle Kesegi rettete mit gutem Stellungsspiel oder lief zum richtigen Zeitpunkt aus dem Tor und fing die Steilpässe der Gegner ab! Finale!!!!

Finale: SC Hille – Häger 3:2 n.E
Eigentlich war es das gleiche Spiel wie in der Vorrunde. Es ging hin und her, aber kein Team konnte sich entscheidend durchsetzen. Nach regulärer Spielzeit stand es nach großem Kampf beider Teams torlos, 0:0. Im Neunmeterschießen zogen wir dieses Mal leider den Kürzeren und verloren mit 2:3. Florian Niemeyer und Fredi Miksch trafen vom Punkt.Es war ein sehr überzeugender Saisonabschluss und mit dem 2. Platz von 15 Teams kann man sehr zufrieden sein! Alle zwölf SpielerInnen zeigten sehr starke Leistungen, so dass Cheftrainer Felix Beine, das Betreuerteam sowie alle Eltern, Onkel, Omas und Opas wirklich stolz sein konnten! Bis auf das Neunmeterschießen blieben wir sogar ohne Gegentor!

Häger spielte mit: Danielle Kesegi (Tor), Robin Gehring, Béla Gramsch, Ercan Cakar, Kurts Verkalis, Fabian Speck, Luka Geweke, Frederik Miksch (4 Tore + 1 Elfmeter), Jan Weigang, Felix Weigang (2 Tore), Florian Niemeyer (1 Tor + 1 Elfmeter), Ida Heeren.

 

Unser Team in Fabbenstedt: Oben v.l.n.r: Béla Gramsch, Fredi Miksch, Florian Niemeyer, Robin Gehring,Trainer Felix Beine, Fabian Speck, Kurts Verkalis. Unten: Ercan Cakar, Jan Weigang, Luka Geweke, Felix Weigang, Ida Heeren. Vorne: Danielle Kesegi.

 

Minikickerturnier in Schildesche

Am Pfingstmontag, 9. Juni 2014 fand das alljährliche Pfingstturnier des VfL Schildesche statt. Die Gruppe unserer 25 Minikicker/Bambinis war auf 8 SpielerInnen geschrumpft: Urlaub, Freibad und einige Kranke und Verletzte...
Für unser Team waren dabei: Fabian Speck, Jan Weigang, Jonas Schlarman (Jahrgang 2009), Felix Weigang und Louis Schlarmann (Jahrgang 2008) sowie Ercan Cakar, Béla Gramsch und Frederik Miksch (Jahrgang 2007).

12 Mannschaften traten in drei Gruppen an. Unsere Minis hatten es zunächst in Gruppe A mit dem TuS Ost, TuRa 06 und VfL Schildesche II zu tun.

TuRa 06 - SV Häger 0:2
Unser sehr junges Team spielte erstaunlich selbstbewusst auf und hatte im gesamten Spielverlauf ein deutliches "Übergewicht"! Die Tore ließen dennoch etwas auf sich warten, aber nach etwa der Hälfte der Spielzeit schlenzte Fredi Miksch den Ball unbedrängt zum 1:0 ins Netz. Kurze Zeit später erhöhte Bambini-Torjäger Felix Weigang auf 2:0. Es hatten weitere Tore für uns fallen können, es blieb aber beim Ergebnis von 2:0 - ein guter Start, dank einer konzentrierten Leistung von Ercan Cakar und Louis Schlarmann im Mittelfeld sowie unseren Stürmern Jonas Schlarmann und Jan Weigang. Hinten störte Béla Gramsch als Abwehrchef immer rechtzeitig die Angriffe des TuS Ost.

SV Häger - TuS Ost 2:0
Der TuS Ost war der erwartet schwere Gegner. Es gab zunächst zwei gute Chancen für unsere Gegner in Führung zu gehen, aber unser Torwart Fabian Speck hielt den Kasten mit gutem Stellungsspiel sauber! Nach einigen ausgeglichenen Minuten setzte sich Fredi Miksch auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch, lief bis kurz vor die Torauslinie und jagte den Ball - unhaltbar -  zum 1:0 ins linke Eck. Nach einem Foul in der Hägeraner Häfte gab es einen Freistoß für unsere Minis. Béla Gramsch nahm ein paar Schritte Anlauf und schoß den Ball über den halben Platz ins Tor. Nach Protesten der Gegener wurde der Freistoß wiederholt. Diese Mal legte Fredi Miksch den Ball kurz vor, alles weitere lief genauso wie zuvor. Der Ball schlug an der gleichen Stelle ins Tor des TuS Ost ein - 2:0! Bélas erstes Tor im SV Häger-Trikot! Nach gutem Pressing des SV Häger durch Louis und Jonas Schlarmann sprang der Ball vor das gegenerische Tor und Jan Weigang hatte das 3:0 auf dem Fuß. Der Keeper konnte den Schuss gearde noch abwehren. Am Ende stand der zweite Sieg.

VfL Schildesche II - SV Häger 2:1
Alle hatten gedacht, es sei nur eine Formsache, auch das letzte Spiel gegen die sieglosen Schildescher zu gewinnen. Es kam leider anders. Die Schildescher gingen schnell mit 2:0 in Führung. Unsere Minis waren zwar das optisch stärkere Team, es gelang aber nur selten, gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Nach dem 1:2 durch Fredi Miksch kurz vor Schluss reichte die Zeit nicht mehr, um zum Ausgleich zu kommen.

Viertelfinale: SC Halle -  SV Häger 5:1
In der Gruppe A hatte der TuS Ost das bessere Torverhältnis als unsere Minis, so dass wir im Viertelfinale auf unseren "Angstgegener", den SC Halle trafen, den späteren Turniersieger. Es wollte sich schon niemand wirklich freiwillig ins Tor stellen, so dass Fredi Miksch diese ungewohnte Position einnahm und fünfmal den Ball aus dem Netz holen musste, dabei verhinderte er mit einigen spektakulären Paraden noch eine höhere Nierderlage. Außer dem zwischenzeitlichen Tor von Béla Gramsch kamen wir nicht zu zwingenden Aktionen. Das lag auch daran, dass unsere ganz junge Truppe bei mittlerweile ca. 40 Grad in der prallen Sonne langsam müde wurde und nur ein Wechselspieler zur Verfügung stand.

So gab es für uns die "Trostrunde, mit zwei Spielen um die Plätze 5 bis 8.

SpVG Steinhagen - SV Häger 2:0
Die Minis waren nun platt, spielten aber lange Zeit gut mit und konnten einen frühen Rückstand verhindern, auch durch einge tolle Reflexe von Felix Weigang. Als alle schon auf ein Neumeterschießen hofften, schlug es doch noch zweimal im eigenen Kasten ein.

SV Häger - TuRa 06 2:0
Zum letzten Spiel trat der der erneute Gegener TuRa 06 nicht mehr an. Die Partie wurde mit 2:0 für unsere Minis gewertet.

Am Ende stand mit dem 7. Platz ein beachtlicher Erfolg in einem starken Teilnehmerfeld!


v.l.n.r.: Jonas Schlarmann, Jan und Felix Weigang, Béla Gramsch, Trainer Felix Beine, Ercan Cakar, Fabian Speck, Fredi Miksch und Betreuerin Cara Miksch. Vorne: Louis Schlarmann.

 

Minikicker-Spieltag in Häger

Am 31.05.2014 stand in Häger unser letzter Minikickerspieltag statt. Neben unseren Minis traten der SC Peckeloh (Vizepokalsieger) und der BV Werther an, Solbad Ravensberg musste leider absagen. Verstärkung für die Minis gab es von Bambini-Torjäger Felix Weigang (zuletzt 3 Tore in 3 Spielen). Außerdem war Abwehrchef Robin Gehring wieder dabei und Danielle Kesegi spielte wieder im Tor.

SV Häger 1:1 SC Peckeloh
Es blieb lange torlos. Chanchen gab es eher wenige; das Spiel fand meist im Mittelfeld statt. Wie auch bei unserem 1:0, Federik Miksch drosch die Kugel von der Mittelinie ins Tor. Wir verteidigten danach geschickt. Doch bei einer Ecke schlafen wir komplett und produzieren ein unglückliches Eigentor. Alle Bemühungen ein weiteren Treffer zu erzielen, wurden von der Peckerloher Abwehr unterbunden.

SC Peckeloh 1:3 BV Werther

SV Häger 2:2 BV Werther

Gutes Spiel der gesamten Mannschaft! Nach dem Rückstand in der 5. Spielminute konnten wir uns wieder sortieren und Abwehrchef Robin Gehring traf nach einem Solo zum Ausgleich. Weiter stark umkämpftes Spiel. Dann gelingt Frederik Miksch die Führung für uns. Kurz vor Schluss müssen wir leider noch den Ausgleich hinnehmen.

Mit dem 2. Platz waren wir aber zufrieden und gerade auf der starken Leistung gegen den BV Werher können wir aufbauen.

 

Für den SV Häger waren heute dabei: Danielle Kesegi,  Bela Gramsch, Robin Gehring (1 Tor), Felix Weigang, Ercan Cakar, Frederik Miksch (2 Tore), Elias Laabs und Ida Heeren.

 

Ungeschlagen gegen zwei Spitzenteams, v.l.n.r.: Elias Laabs, Felix Weigang, Fredi Miksch, Béla Gramsch. Hinten: Trainer Feix Beine und Robin Gehring. Vorne: Danielle Kesegi, Ida Heeren und Ercan Cakar.

 

Altkreispokal 2014 in Versmold

Der SV Häger spielte am 29.05.2014 in Gruppe A, u.a. mit dem Sieger aus dem Hallenturnier des Altkreispokals, dem SC Halle; außerdem TuS Langenheide, Oesterweg und der SpVgg Versmold. Elias Laabs feierte sein Debüt im HSV- Trikot.

Halle 2:0 Häger
Kompletter Fehlstart in die Partie, nach 3 Minuten stand es bereits 2:0. Die Spieler noch in der Kabine, der Trainer auch gerade am Spielfeld angekommen und... gleich hieß es 2:0 für Halle. Aber wir steigerten uns gegen eine starke Haller Mannschaft Torwart Kurts Verkalis verhinderte ein ums andere Mal Schlimmeres. Im Laufe der Partie kamen wir besser 'rein. Frederik Miksch Distanzschuss wurde vom Haller Torwart nur abgeklatscht, kurz bevor Ercan Cakar nachsetzen hatte ihn der Keeper dann sicher. Kurz vor Schluss die beste Chance, nach Flanke von Frederik Miksch verpasste Ercan Cakar erneut knapp und Ida Heerens Schuss sprang an den Pfosten. Aufgrund des starken Aufbäumens war mehr drin. Trotzdem, nach den verschlafenen ersten Minuten war es ein ordentlicher Auftritt. Gerade Ercan Cakar und Ida Heeren hatten wirklich Pech im Abschluss.

Häger 2:0 Oesterweg
Häger setzte Oesterweg sofort unter Druck und kam immer wieder zu Abschlüssen, wo aber die Präzision vermisst wurde. Nach einer Ecke von Oesterweg zeigten wir wieder, was uns stark macht, Konter, Florian Niemeyer spielte ein glänzenden Pass auf Ida Heeren, die zum 1:0 trifft. Die Überlegenheit war deutlich und so war es absolut verdient, dass Frederik Miksch kurz vor Schluss das 2:0 erzielte.

Häger 1:0 Langenheide
Gutes Spiel von uns. Das wir verdient mit 1:0 gewinnen. Florian Niemeyer trifft für uns. Aber erneut lassen wir viele Chanchen liegen.

Versmold 1:2 Häger
Wir mussten das letzte Gruppenspiel nun unbedingt gewinnen, um noch das Spiel um den dritten Platz zu erreichen. Schwerer Anfang ins Spiel für uns. Früh fangen wir uns ein Gegentor. Wir stellten sofort um und spielten offensiver. Wir wurden belohnt, als Ercan Cakar zum 1:1 traf. Weitere Chanchen blieben ungenutzt.10 Sekunden vor Schluss missglückte dem Versmolder Torwart ein Abstoß, Frederik Miksch hatte aufgepasst und den Ball sofort zum 2:1 für uns ins Tor geschossen.

Spiel um den 3. Platz: Steinhagen 1:0 Häger
Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Teams waren gleichwertig, und es gab nur wenige Torchanchen. Beide Abwehrreihen standen sicher, bis ein Steinhagener Stürmer sich durchsetzte und zum 1:0 traf. Chanchen gab es noch für uns, aber sie blieben leider ungenutzt.

Die SV Häger-Minis spielten so: Kurts Verkalis (Tor), Bela Gramsch, Ercan Cakar (1 Tor), Danielle Kesegi, Elias Laabs, Frederik Miksch (2 Tore), Florian Niemeyer (1 Tor), Ida Heeren (1 Tor).

Der 4. Platz im Altkreispokal ist am Ende leistungsgerecht. Alle waren sehr zufrieden und freuten sich über den schönen Pokal!

4. Platz im Altkreispokal 2014, v.l.n.r.: Danielle Kesegi, Ercan Cakar, Fredi Miksch, Ultras Jete und Cara, Béla Gramsch, Florian Niemeyer, Elias Laabs; unten: Kurts Verkalis und Ida Heeren mit Pokal.

 

 

Minikickerturnier in Borgholzhausen

Der SC Halle hatte seine Teilnahme leider abgesagt, so dass es für Minis des SV Häger nur zwei Spiele gab.

SV Häger - SpVg Steinhagen 1:2
Bei regnerischen Wetter auf dem neuen Kunstrasenplatz im Kleekamp gab es ein ausgeglichenes Spiel. Unser Team war nach dem 1:4 gegen Steinhagen im Altkreispokal gewarnt, aber dennoch kamen die flinken Stürmer des Gegener immer wieder zu guten Chancen, die unsere Torleute Mika Jellentrup und Danielle Kesegi - im Wechsel - oft vereiteln konnten. Zweimal schlug es aber dann doch ein in unserem Kasten. Nach dem 0:2 haben wir noch einmal alles versucht und kamen auch durch Ercan Cakar zum Anschlusstreffer. Allerdings blieben einige gute Einschussmöglichkeiten unserer Minis ungenutzt. Schade - dieses Mal war ein Unentschieden möglich!

SV Häger - TuS Solbad Ravensberg 2:3
Und es gab noch eine Niederlage, die durchaus vermeidbar war, denn eigentlich war es ein Spiel auf ein Tor, das sich zeitweise ausschließlich im "Sechzehner" des Gegeners abspielte. Leider waren unsere Spieler zweimal so weit aufgerückt, dass es nach zwei schnellen Kontern der Ravensberger plötzlich 0:2 stand. Die Hägeraner Minis rannten weiter auf das Tor des TuS an und ca. 5 Minuten vor Schluss kam Fredi Miksch endlich einmal frei zum Schuss und es stand 1:2. Eigentlich dachten alle, dass nun der Knoten platzt sei. Aber wieder leif es nicht gut. Ein weiterer schneller Vorstoss eines schnellen und technisch starken Ravensbergers brachte das 1:3. Kurz vor Schluss gelang Ercan Cakar noch das 2:3.
Insgesamt konnten wir heute nicht zufrieden sein.



 

Minis gewinnen Spieltag in Peckeloh

Nur drei Teams waren am Samstag, dem 15. März zum Minikickerspieltag in Peckeloh angetreten.

Peckeloh 0:2 Halle

Halle 0:2 Häger
Wir spielten gut nach vorne, während Robin Gehring in Zusammenarbeit mit Torwart Mika Jellentrup hinten absicherte. So kamen wir zu vielen Chanchen. Besser als in den vorigen Wochen klappte auch unser Passspiel, so war es absolut verdient, als Frederik Miksch die Minis mit einem abgefälschten Ball in Führung brachte. Weitere Chanchen blieben ungenutzt, Mika Jellentrup rettete zweimal knapp vor den einschussbereiten Gegnern. Florian Niemeyer setzte auf der anderen Seite den Ball an den Pfosten, ehe Mittelfeld-Abräumer Ercan Cakar zum 2:0 abstaubte. Auch Max Klingelhöfer, Anton Stellbrink und Danielle Kesegi trugen durch einen engagierten Einsatz zum Sieg bei. Anders als bei der 1:2 Niederlage gegen den SC Halle vor knapp zwei Wochen im Altkreispokal waren die Hägeraner Minis das deutlich bessere Team.

Häger 2:2 Peckeloh
Wieder eine konzentrierte Leistung, die aber von Zeit zu Zeit nachließ. Es war ein offenes Spiel, nach einer schönen Kombination von Frederik Miksch und Florian Niemeyer wurde durch den starken Ercan Cakar zum 1:0 vollendet. Ein schöner Weitschuss eines Peckelohers brachte den Ausgleich. Der Ball schlug einen halben Meter über Mika Jellentrup ein, der bei diesem Schuss keine Chance hatte. Aber ebenso schön war die erneute Hägeraner Führung durch den Sonntagsschuss von Frederik Miksch. Am Ende fangen wir uns leider noch den Ausgleich... was aber nicht so schlimm war, denn wir konnten als Minikickerspieltags-Sieger den Platz verlassen. In einer starken Defensive trugen Robin Gehring, Béla Gramsch und unser starker Torwart Mika Jellentrup maßgeblich zu dem Erfolg bei. Im Mittelfeld überzeugten Ercan Cakar, Frederik Miksch, Kurts Verkalis und Ida Heeren. Max Klingelhöfer, Danielle Kesegi, Anton Stellbrink und Florian Niemeyer sorgten im Angriff mit guten Leistungen für einen tollen Erfolg der Minis.


 

V.l.n.r.: Robin Gehring, Fredi Miksch, Béla Gramsch und Ercan Cakar im Spiel gegen Versmold (5:0).

V.l.n.r.: Fredi Miksch, Kurts Verkalis, Béla Gramsch, Ercan Cakar, Florian Niemeyer, Robin Gehring und Danielle Kesegi. Unten: Ida Heeren, hinten Trainer Felix Beine.


Altkreispokal der Minis in Versmold

Häger 1:2 Halle  
Von Beginn an war Halle besser und führte nach 5 Minuten mit 2:0! Ein Haller Eigentor brachte uns nochmal einmal zurück, doch der Aufwand kam zuspät.  

Häger 1:0 Oesterweg  
Mit viel Glück gelingt uns nach insgesamten Überlegenheit der 1:0 Erfolg. Uns fehlten die Ideen, um den Oesterweger Abwehrblock zu knacken. Schließlich traf dann IDA HEEREN zum 1:0 Enstand.  

Häger 1:0 Langenheide  
Ganz kurioses Derby: Wie gegen Oesterweg sind wir das bessere Team. Trotz Überlegenheit will aber kein Tor gelingen. In den letzten Sekunden werfen alles nach vorne und bekommen noch eine Eckball Chance. Kurts Verkalis führt aus, in der Mitte stochert Fredi Miksch den Ball über die Linie. Es war eine knappe Entscheidung, aber der Schiedsrichter gab das Tor, grenzloser Jubel. Also: 1:0 für Häger durch FREDI MIKSCH.

Häger 5:0 Versmold  
Dieses mal fünf reguläre Tore durch FREDI MIKSCH (3 Tore) und FLORIAN NIEMEYER (2 Tore)  

PLATZIERUNGSSPIEL UM PLATZ DREI UND VIER:  
Steinhagen 4:1 Häger  
Steinhagen war eine klasse zu gut. Durch FLORIAN NIEMEYER gelingt immerhin noch der Ehrentreffer. 

Mit der Platzierung konnten wir leben. Vierter Platz beim Altkreispokal!!!

 


 

Sieger des 3. Hägeraner Hallencups (Minikicker): Oben Betreuer Marcus Miksch und Trainer Felix Beine.
Obere Reihe, v.l.n.r.:Max Klingelhöfer, Ercan Cakar, Ida Heeren, Fredi Miksch, Robin Gehring, Florian Niemeyer, Béla Gramsch. Unten: Jan Weigang, Anton Stellbrink, Danielle Kesegi, Mattis Plöger, Felix Weigang, Kurts Verkalis, Louis Schlarmann, Mika Jellentrup. Nicht auf dem Bild: Luka Geweke, Theo Stellbrink, Caroline Schmidt.

eigenes Minikickerturnier in Werther

Häger 1:1 Amshausen
Trotz drückender Überlegenheit gelingt uns nur das 1:0 durch Florian Niemeyer. Kurz vor Schluss werden wir mit dem Ausgleich bestraft.

Häger 3:0 Elverdissen
Ein deutlich besseres Spiel von uns. Mit viel mehr Torschüssen gelangen uns gleich 3 Tore. Frederik Miksch (2 Tore) und Ida Heeren trafen für uns.

Häger 4:0 Ravensberg
Und wir konnten nochmal eine Schippe drauflegen. Wir ließen nichts zu. Florian Niemeyer und Frederik Miksch (je zwei Tore)

Häger 4:3 n.E Enger
In einem spannenden Spiel waren wir zwar besser, aber auch ohne klare Torchancen. So musste das Elfmeterschießen entscheiden. Frederik Miksch, Ida Heeren, Robin Gehring Und Florian Niemeyer trafen für uns zwei Engeraner Spieler verfehlten das Tor.


 

Minikickerturnier in Theesen

Wir waren mit zunächst mit neun Feldspielern nach Jöllenbeck angereist, wo der Vfl Theesen sein Hallenturnier ausrichtete. Mit dabei war Béla Gramsch, der sein Debüt im HSV-Trikot feierte. Zudem liefen die Minis in nagelneuen Trikots auf. Gespielt wurde eine Gruppe mit sechs Teams jeder gegen jeden. Die Teilnehmer waren Theesen A, Theesen B, Altenhagen, Tus Eintracht, Hillegossen und der SV Häger.  

Häger 2:0 Hillegossen
Wir hatten von Anfang an das Spiel unter Kontrolle. Hillegossen kam kaum aus der eigenen Hälfte. Nach einer Ecke von Florian Niemeyer steht Kurts Verkalis am zweiten Pfosten total frei und erzielt sein 1. Saisontor. Weiter ein gutes Spiel vom kleinen HSV der immer schnell den Abschluss suchte. Nachdem Frederik Miksch einen Abwurf des Hillgosseners Torwart abfing, war das Tor leer und so kein Problem für Frederik Miksch das 2:0 zu erzielen. Allerdings hatten wir gegen Ende des Spiels nochmal einmal Glück, als ein Hillegossener frei vor Torwart Robin Gehring auftauchte und den an den Pfosten setzte. Tore: 1:0 Kurts Verkalis, 2:0 Frederik Miksch  

Theesen A 0:2 Häger
Wie im ersten Spiel, war das Ergebnis hochverdient. Wir haben Theesen A nicht ins Spiel kommen lassen. Nach einem abgefälschtem Freistoß von Frederik Miksch stand es 1:0. Florian Niemeyer setzte den Höhepunkt mit dem 2:0, indem er sich den Ball holte und zwei Gegenspieler stehen ließ und sicher ins lange Eck versenkte. Tore: 0:1 Frederik Miksch, 0:2 Florian Niemeyer  

Theesen B 2:2 Häger
Ein ausgeglichnes Spiel zwischen beiden Teams. Wir gingen durch Florian Niemeyer in Führung, ehe kurze Zeit später der Ausgleich fiel. Nach einem schönen Spielzug gingen wir erneut in Führung. Frederik Miksch vollendete nach Flanke von Florian Niemeyer zum2:1. Diesmal hatten wir allerdings Pech: 20 Sekunden vor Ende gelang Theesen der Ausgleich. Tore: 0:1 Florian Niemeyer, 1:1, 1:2 Frederik Miksch, 2:2  

Häger 2:1 Altenhagen
Wir sind gut ins Spiel gekommen und Florian Niemeyer brachte mit seinen zwei Toren  große Hoffnungen auf einen Turniersieg auf. Am Ende wurde es nochmal kurz spannend durch ein unglückliches Gegentor. Aber wir brachten das Ergebnis über die Zeit. Tore: 1:0 und 2:0 Florian Niemeyer, 2:1  

Häger 1:1 Tus Eintracht
Wir gingen erneut durch ein abgefälschtes Freistoßtor von Frederik Miksch in Front. Die Führung hielt bis kurz vor Ende, ehe Eintracht den Ausgleich erzielen konnte. Tore: 1:0 Frederik Miksch, 1:1  

Am Ende holten wir allerdings verdient den Turniersieg, bei dem dem auch unsere jüngeren Spieler Felix und Jan Weigang, Luis Schlarmann und der später angereiste Luka Geweke mithalfen

 


 

Minikickerturnier in Amshausen

Am Freitag, dem 27. Dezember 2013 fand das Minickicker-Turnier des TSV Amshausen statt. Acht Mannschaften spielten in zwei Gruppen mit anschließenden Platzierungsspielen.

Im ersten Spiel fanden unsere Minis lange Zeit nicht ins Spiel, so dass TuS Eintracht Bielefeld ein deutliches Übergewicht entwickelte. So stand es nach 7 Minuten bereits 0:2. Nach dem überraschenden Anschlusstreffer durch Florian Niemeyer konnte der SV Häger das Spiel offener gestalten; der Ausgleich sollte aber nicht mehr gelingen.

Im zweite Spiel produzierten wir ein sehr unglückliches Eigentor und verloren mit 0:1 gegen die SpVg Steinhagen. Dabei hatten wir einge gute Chancen durch Florian Niemeyer und Frederik Miksch, ein eigenes Tor zu erzielen.

Auch das letzte Gruppenspiel gegen die SF Sennestadt ging wieder mit 0:1 verloren. Nach einem weiten EinWURF der Steinhagener stand ein Stürmer frei vor unserem Torwart Kurts Verkalis und nutzte die Chance. Natürlich muss der Ball in der Halle eingeROLLT werden, aber auf unseren Protest hin bemerkte die Turnierleitung nur lapidar, dass "der Ball doch wohl drinnen war, oder?".

Zu Beginn des Turniers wurde die Parole ausgegeben, dass die Kinder alle Entscheidungen selbst treffen sollten. So kam es, dass in einigen Spielen "mit Eckbällen" gespielt wurde, in anderen ohne, dass z.T. eingerollt wurde, der SF Sennestadt aber einwerfen durfte usw. Der Turnierleitung fehlte es an (irgendeiner) Linie und jeglichem Durchsetzungsvermögen. Mehrere Male gab es fassungslose Proteste durch die Trainer und Betreuer fast aller Mannschaften. Gottseidank und im Interesse der Kinder wurde das Turnier zu Ende gespielt, ohne dass eine Mannschaft wutentbrannt abgereist wäre.
Damit war klar, dass es dieses Mal nur für das Spiel um den 7. Platz gereicht hatte.

Unser "kleines Endspiel" gewannen wir gegen den TSV Amshausen nach drückender Überlegenheit mit 1:0. Das Tor fiel nach einem abgefälschten Schuss von Florian Niemeyer.


 

So sehen Sieger aus! Unsere Minis rocken die Rosenhöhe...


Minikickerturnier in Oldentrup

Am Samstag, dem 14. Dezember 2013 stand das erste Minikicker-Hallenturnier der Saison an. Der VfL Oldentrup hatte in die Sporthalle Rosenhöhe II eingeladen. Acht Mannschaften spielten in zwei Gruppen mit anschließenden Platzierungsspielen.
Die SV Häger-Minis hatten es in der Gruppe A mit dem SC Babenhausen, TuS Ost und dem VfL Oldentrup zu tun. Das erste Spiel fiel – zur Enttäuschung unserer Mannschaft – aus. Der SC Babenhausen war nicht zum Turnier angetreten.
Im Spiel gegen den VfL Oldentrup hatten unsere Minis von Anfang an alles „im Griff“. Vor unserem Stammtorwart Robin Gehring sicherte Abwehrchef Kurts Varkalis souverän ab. Unsere Mittelfeldspieler Ercan Cakar und Frederik Miksch sorgten für viel Druck nach vorne, so dass die Spitzen Ida Heeren und Florian Niemeyer schnell zu den ersten Torchancen kamen. Unser erstes Tor fiel aber dann nach einem Bilderbuch-Konter: Ida Heeren eroberte den Ball in der eigenen Hälfte und lief über das gesamte Spielfeld auf das gegnerische Tor zu. Dabei war sie mit Ball schneller als alle Oldentruper und schob den Ball cool in die Torecke zum 1:0 für den SV Häger. In den nächsten Minuten gab es ein Powerplay unserer Minis. Florian Niemeyer schoss eine Ecke von links scharf in den Strafraum; der Ball wurde noch leicht abgefälscht und landete zum 2:0 im Oldentruper Tor. Kurze Zeit später verloren die Oldentruper bei einem der wenigen Gegenangriffe den Ball an unsere bissige Abwehr. Wie beim ersten Tor schnappte sich Ida Heeren den Ball, ließ ein zweites Mal alle Gegenspieler hinter sich und schloss überragend zu 3:0 ab. Beim SV Häger kamen in diesem Spiel alle Spieler zum Einsatz und so konnten auch unsere jüngeren Spieler Felix und Jan Weigang sowie Anton Stellbrink mit guten Leistungen zum Sieg beitragen.
Im letzten Gruppenspiel gab es ein 0:0 gegen den TuS Ost. In der Abwehr rotierten Kurts Varkalis, Jan und Felix Weigang sowie Frederik Miksch. Im Mittelfeld spielten Ercan Cakar und Florian Niemeyer, im Angriff abwechselnd Anton Stellbrink und Ida Heeren. Unsere Minis waren deutlich überlegen und erspielten sich durch aggressives Pressing zahlreiche Möglichkeiten. Florian Niemeyer, Ida Heeren und Frederik Miksch scheiterten am starken Torwart oder schossen über das Tor. Ein Weitschuss von Frederik Miksch landete am Pfosten. Kurz vor Schluss kamen dann die Gegner zu ihrer einzigen echten Chance. Ein Ost-Spieler kam frei zum Schuss, Frederik Miksch bekam noch seinen Fuß dazwischen, so dass der Ball gegen den Pfosten schlug. Am Ende reichte das Unentschieden um ins Endspiel einzuziehen.
In der starken Gruppe B setzte sich der BV Werther gegen den SC Halle, den FC Altenhagen und die Spf. Sennestadt durch. Auch im Endspiel gegen den BV Werther zeigten unsere Minis eine starke Leistung. Beide Mannschaften zeigten, dass sie zu Recht das Finale erreicht hatten. Abwehr und Mittelfeld unserer Minis blockten alle Angriffe ab, aber auch unsere Stürmer kamen kaum zu gefährlichen Situationen. So stand es nach der regulären Spielzeit 0:0. Das Neun-Meter-Schießen musste entscheiden. Zunächst traten jeweils 3 Spieler beider Mannschaften an. Jeweils ein Strafstoß prallte an den Pfosten, zwei Wertheraner verwandelten und für den SV Häger trafen Florian Niemeyer und Frederik Miksch zum 2:2. Die folgenden 1-gegen-1-Duelle brachten die Entscheidung für den SV Häger. Zunächst verwandelte Ida Heeren ihren Neun-Meter und anschließend hielt Robin Gehring großartig gegen den Wertheraner Schützen! Der Jubel über den ersten Hallenturnier-Sieg war riesig!

 

 

2. Minikicker-Spielrunde in Halle

BV Werther - SV Häger 3:1

In einem offenen Spiel schaffen es die Minis des SV Häger nicht, das Spiel für sich zu entscheiden. Beim Stand von 2:0, gelang Frederik Miksch das Anschlusstor. Werther entschied die Partie mit dem 3:1 kurz vor Schluss. Häger hatte aber noch ein Pfostenschuss durch Frederik Miksch.

Torreihenfolge: 1:0, 2:0, 2:1(Frederik Miksch), 3:1

SV Häger - Spvg. Versmold 6:1

Häger hatte gegen Versmold keine Probleme. Nach einem schnellen Doppelpack von Frederik Miksch war Häger sicherer und erhöhte anschließend auf 3:0 durch Florian Niemeyer. Das 3:1 gelang Versmold nur kurze Zeit später. Erneut Frederik Miksch auf 4:1, Ida Heeren auf 5:1 und wieder Frederik Miksch erhöhten zum Endstand.

Torreihenfolge: 1:0 (Frederik Miksch), 2:0 (Frederik Miksch), 3:0 (Florian Niemeyer), 3:1, 4:1 (Frederik Miksch), 5:1 (Ida Heeren), 6:1 (Frederik Miksch)

SC Halle - SV Häger 2:0

Halle war in diesem Spiel die bessere Mannschaft. Häger hat aber durch eine starke kämpferische Leistung eine höhere Niederlage vermieden.

Torreihenfolge: 1:0, 2:0

Die Minis fahren mit einer ordentlichen Turnierleistung und einem guten 3. Platz nach Hause.

 

1. Minikicker-Spielrunde in Häger

Der erste Minikickerspieltag der Saison stand bevor und für manche im Hägeraner Team das erste Turnier überhaupt. Am Turnier nahmen Solbad Ravensberg, Tus Langenheide und der SV Häger teil.
Die Spvg. Versmold musste leider absagen!
Häger 0:0 Ravensberg
Die Minis spielten von anfang gut und überlegen, ohne sich viele Torchanchen herauszuarbeiten. Man sah im gesamten Spiel eine Hägeraner Minikicker Mannschaft die viel Balbesitz hatte, konnte sich aber am Ende nicht gegen die starke denfensive der Ravensberger durchsetzen.

Langenheide 2:2 Ravensberg

Häger 3:0 Langenheide
Gleiches Bild wie im ersten Spiel nur das die Offensive vom kleinen HSV viel mehr Torchanchen hatte.Frederik Miksch vergab die erste, indem er sich den Ball zuweit vorlegte. Nach einem langen Abstoß von Torwart Robin Gehring hat Frederik Miksch viel Zeit, den Ball anznehmen und die Hägeraner Minis in Führung zubringen! Dann erhöhte Florian Niemeyer zum 2:0.
In den letzten Minuten verwandelte der starke Frederik Miksch einen Handelfmeter zum 3:0 Enstand.
Der SV Häger gewinnt den Minikickerspieltag! Alle spielten ein super Turnier.
Die Minis bleiben im diesem Turnier sogar ohne Gegentor! Der Süßigkeitenpokal wurde am Ende vernichtet!